Golßener gewinnt mit der neuen Geflügelrange „Heimat Liebe“ den pro agro Marketingpreis 2021

22. Januar 2021

Für das Brandenburger Familienunternehmen Golßener spielen bei der Produktentwicklung die Themen Heimat, Umwelt und Nachhaltigkeit eine wesentliche Rolle. Auch die Konsumenten legen verstärkt Wert auf Produkte regionaler Herkunft. Als namhafter ersteller in Ostdeutschland stellt sich Golßener dieser Herausforderung und hat eine neue, innovative Produktrange entwickelt: „Heimat Liebe“ – 100 % Geflügel, 100 % made in Brandenburg.

Mit einem regionalen Partner wird gewährleistet, dass das Geflügelfleisch zu 100 % aus Brandenburg stammt (Aufzucht, Mast, Schlachtort und Weiterverarbeitung in Golßen). Nach einer intensiven Testphase entschied sich Golßener für eine Verpackung auf Monobasis. Durch kurze Produktionswege kann hier Verpackungsmüll gespart und der Kohlendioxidausstoß so gering wie möglich gehalten werden. Seit Juni 2020 sind die neuen Geflügelprodukte (5 Wurst-/3 Würstchensorten) erhältlich. Jeder Artikel besteht aus 100 % Hähnchenfleisch und frischen Zutaten, nach regionalen Spreewälder Rezepturen und ohne Geschmacksverstärker. Zur Markteinführung wurden die Handelspartner mit Infoflyern, Handzetteln und Plakaten, mit Anzeigen in Fachzeitschriften sowie im Internet unterstützt.

Dafür wurde das Traditionsunternehmen am 20. Januar 2021 von Landwirtschaftsminister Axel Vogel und pro agro Geschäftsführer Kai Rückewold in einem Live-Stream mit dem pro agro-Marketingpreis 2021 in der Kategorie Ernährungswirtschaft ausgezeichnet. Die ersten Plätze sind mit jeweils einem Video, in dem sie sich, ihr Produkt und ihre Idee vorstellen, Teil der BrandenburghalleDIGITAL auf der Internationalen Grünen Woche Digital 2021. Darüber hinaus werden die Produktideen und Vermarktungskonzepte in der Broschüre Neues aus Brandenburg. Ein Land voller Ideen vorgestellt.

Positive Signale für Brandenburg

„Es verdient höchsten Respekt unter den aktuell schwierigen Bedingungen, sich dem Wettbewerb und damit dem kritischen Blick einer Fachjury zu stellen. Qualitätsgarantie, Transparenz in der Herstellung und kurze Lieferketten sind überzeugende Argumente für viele Menschen in Brandenburg und Berlin, um sich bei ihrem Einkauf für Brandenburger Produkte zu entscheiden“, erklärt Landwirtschaftsminister Axel Vogel.

Nur wer innovativ ist, kann sich im Wettbewerb behaupten und dazu beitragen, dass Brandenburg als Wirtschaftsstandort attraktiv bleibt. Der Gewinn des pro agro-Marketingpreis ist ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von Golßener. Zukünftig kann bei den Einkaufsentscheidern selbstbewusst mit dem Logo „1. Platz Ernährungswirtschaft – Marketingpreis 2021“ geworben werden.

„Wir sind davon überzeugt, dass es heute wichtiger ist denn je, positive Signale zu setzen und zu zeigen, dass Innovation und Schaffenskraft in der Brandenburger Unternehmerlandschaft zu Hause sind. Wer dem Verbraucherwunsch nach regionalen Produkten entspricht, schützt nicht nur die Umwelt, sondern unterstützt gerade in schwierigen Zeiten unsere regionalen Betriebe“, so Geschäftsführer Rainer Kempkes.