Tote Oma

Tote Oma

Zubereitung

Öl im Topf erhitzen, so dass es nicht braun wird. Gewürfelte Zwiebel im Öl leicht anbräunen, die Blut- und/oder Leberwurst abpellen, in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. Majoran dazugeben, mit der Fleischbrühe auffüllen und vorsichtig köcheln lassen, bis die Wurstwürfel verkocht sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Griebenschmalz im Topf erhitzen, Zwiebel würfeln und im Schmalz anbräunen. Sauerkraut hinzufügen, Lorbeerblatt dazu und mit gekörnter Brühe aufgießen und gar kochen. Man kann das Sauerkraut auch etwas anrösten lassen und dann erst mit der Brühe ablöschen.

Fürs Püree die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Mit dem Stampfer zerkleinern, Milch und Butter dazugeben, und untermischen. Abschließend mit frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Das Ganze auf Tellern anrichten und servieren.

Zutaten für 4 Portionen

800 gSpreewälder Grützblutwurst und/oder Spreewälder Leberwurst

1Zwiebel

2 ELMajoran

1 ELÖl zum Braten

250 mlFleischbrühe

Salz

Pfeffer

800 gSauerkraut

1 ELSpreewälder Griebenschmalz

5Wacholderbeeren

1Lorbeerblatt

250 mlBrühe (gekörnt, aufgelöst)

1Kartoffel, mittelgroß

Für das Püree:

800 gKartoffeln (mehligkochend)

50 mlMilch

50 gButter

Salz

Muskat

Sie verlassen die offizielle Golßener-Seite

Der Online-Shop ist nicht Teil der Golßener-Webseite. Er wird von unserem Partner "Maurer Wurstwaren GmbH & Co. KG" betrieben. Wir wünschen viel Spaß beim Einkaufen.